header
 
Moebac
Unsere Anlagen
Anlagen der Mitglieder
Bastelecke
Anmeldung
Kalender

Clubanlage - Ostkurve

Clubanlage - Ostkurve

Die sogenannte Ostkurve wurde gebaut, um die Clubanlage in den Räumlichkeiten des Modellbahnvereins aufbauen zu können. Bei der Einfahrt in den Schattenbahnhof vom Bahnhof Eschbronn verlängert die Ostkurve lediglich die verdeckte Strecke. Nach der Digitalisierung der Anlage ist die Ostkurve nicht mehr wegzudenken. Sie beherbergt nun die Digitalzentrale, von wo aus die Weichen im Bereich Schattenbahnhof, Eschbronn und der Ostkurve geschalten werden. Ebenso versorgt Sie die komplette Anlage mit dem nötigen Fahrstrom. Im oberen Bereich der Ostkurve führt die Strecke von Eschbronn aus durch einen Tunnel zum Segment E-Werk und dem Bahnhof. Dieser Tunnel umfasst eine Kehrschleife. Diese kann sowohl von Eschbronn aus befahren werden, um kürzere Züge zu wenden, als auch vom Bahnhof aus, um zum Beispiel Schlepptenderloks zu wenden. Durch lediglich ca. 10cm sichtbare Fahrstrecke auf diesem Segment, steht vor allem die landschaftliche Gestaltung hier im Vordergrund.

Auf dem Berg der Ostkurve findet ein Schloss mit umliegenden Schlossgarten platz. Das Gelände des Schlosses ist mit Mauern und Zäunen umgrenzt. Auf dem Gelände befinden sich Gewächshäuser, Nebengebäude und im Hintergrund Stallungen. Der Zugang zum Schloss führt über eine gewaltige Freitreppe.

Zunächst soll nun der landschaftliche Teil betrachtet werden, bevor das Schloss im Detail betrachtet wird.

Neben der Freitreppe zum Schloss, wurden aufwendig kleine Gärten angelegt. Diese sind zum Teil in Anlehnung an die Gärten der Wilhelma in Stuttgart gestaltet. Die Abgrenzungen der Blumenbeete werden mit 0,5mm starken Polystyrolstreifen dargestellt. Für die Beete selbst können verschieden lange Grasfasern verwendet werden. Diese werden anschließend an den Spitzen mit einem Pinsel eingefärbt.

Neben Blumenbeeten finden sich auch immer wieder Statuen auf dem Schlossgelände. Diese zum Beispiel befindet sich am Rand des Schlossgartens hin zum Segment Eschbronn.

Alle Statuen wurden mit verschiedenen Farbtönen eingefärbt um einem möglichst realistischen Bild der Verwitterung durch Wind und Wetter nahe zu kommen. Natürlich dürfen die Parkbänke, sowie eine Blumen und Heckenumrandung der Statue nicht fehlen.

Kommen wir nun zur Hauptattraktion der Ostkurve - das Schloss. Wir werden immer wieder nach einem Vorbild oder einem Bausatz für dieses Schloss gefragt. Dazu müssen wir sagen es gibt weder ein Vorbild, noch ein expliziten Bausatz für dieses Schloss. Als Grundlage zum Bau des Schlosses diente der Faller-Bausatz der Feuerwache Mannheim. Aus zwei dieser Bausätze und viel Eigenarbeit entstand dieses Schloss. Hierzu wurden Fenster und Tore verändert. Tore durch welche einst Feuerwehrfahrzeuge passten, wurden verschlossen oder zu großen Fenstern umgebaut.

Das Schloss wurde komplett in Zimmer aufgeteilt. Hierzu wurden mit Polystyrolplatten Wände eingezogen. So findet sich nun eine große Tafel in einem der Säle. In einem anderen befindet sich ein Klavierflügel.

Natürlich ist das Schloss auch beleuchtet. Vor allem bei Dunkelheit wirkt das beleuchtete Schloss sehr imposant.

Damit allerdings aus einer Feuerwache ein Schloss werden kann, benötigt es auch das richtige Umfeld und eine schöne Ausgestaltung. Dies wird durch Details, wie eine weiße Kutsche oder ein Brunnen, und die bereits beschriebenen, schön angelegten Blumenbeete erreicht.

Die Beschreibungen der weiteren Anlagenteile finden Sie hier:

Weitere Bilder unserer Clubanlage finden Sie in unserer Galerie.
In unserem Kalender können Sie sich über aktuelle Austellungstermine unserer Anlagen informieren.

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!